Splietker Baugesellschaft mbH

seit 1907 in St.Vit

Unsere Philosophie

Architektur

Wer baut, hat einen Traum. Daher legen wir großen Wert auf eine besondere Beziehung zu unseren Kunden. Denn nur gemeinsam gelingt es uns, Ihren ganz persönlichen Traum nach individueller Architektur zu verwirklichen.
Ab dem ersten informativen Gespräch, über die gesamte Bauausführung bis hin zur Schlüsselübergabe und auch als Ansprechpartner über die Zusammenarbeit hinaus, gehen wir gezielt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein.
Splietker-Häuser bestechen durch individuelle, zeitlose und bis ins Detail geplante Architektur. Nach Ihren Anforderungen und Erwartungen schaffen wir eine besondere Wohnqualität und entwickeln den Lebensraum für Ihren Alltag.
Mit Kompetenz und Erfahrung planen wir qualitativ hochwertige Gebäude, die neben der Architektur auch wirtschaftlich überzeugen. Das beweist unsere langjährige Tradition als Familienunternehmen. Denn seit 1907 haben wir zahlreiche Bauherren glücklich gemacht.

Bauen

Als Bauunternehmen schauen wir auf eine Vielzahl erfolgreich und schlüsselfertig ausgeführter Bauvorhaben. Entscheidend ist, dass Architektur und Bauausführung in einem konstanten Dialog stehen. Ob Einfamilien- oder Doppelhaus, Mehrfamilien- oder Generationenhaus sowie An- oder Umbauten, wir realisieren es zum Festpreis.
Mit großer Begeisterung für das Handwerk und dem Know-how unserer Fachkräfte scheuen wir keine Herausforderungen. Unser Bauteam ist ausgebildet, geschult, erfahren und arbeitet mit modernsten Methoden und Verfahren.
Durch eine Rundumbetreuung unserer Architekten stellen wir sicher, dass unsere Gebäude allen Standards und Anforderungen gerecht werden. Wir bauen Häuser nach dem neuesten Stand der Technik und garantieren ein hohes Maß an Qualität.
Bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand und gemeinsam schaffen wir Emotionen und Werte.

1907

Am 01.04.1907 gründet August Splietker in Geweckenhorst bei St.Vit ein Baugeschäft.

1930

In den 1930er-Jahren führt Augusts Sohn Gottfried die Firma, während sein Bruder Wilhelm zur gleichen Zeit eine Firma für Dübelsteine und Betonwaren gründet.

1948

Bei einem tragischen Verkehrsunfall kommt Gründer August Splietker ums Leben.

1950

In den Nachkriegsjahren beendet August jr. sein Ingenieurstudium, während sein Bruder Kaspar die Meisterprüfung ablegt.

In den schwierigen Aufbaujahren leiten die drei Brüder Gottfried, August und Kaspar das Unternehmen gemeinsam.

 

1952

Der Firmensitz zieht vom ländlich gelegenen Elternhaus ins Dorf um. Neben dem Bauhof entstehen Büro- und Lagergebäude.

In dieser Zeit wächst der Maschinenpark und die Firma Gebr. Splietker führt zusätzlich Tiefbauarbeiten aus.

 

1955

In den 1950er- und 60er-Jahren wächst das Baugeschäft weiter. Neben Maurerarbeiten werden auch Tiefbauarbeiten ausgeführt. Die Firma Gebr. Splietker gehört zu den ersten Firmen im damaligen Kreis Wiedenbrück, die über moderne Maschinen wie Kräne, Bagger, Raupen und LKW verfügt.

1966

Das Bürogebäude wird umgebaut und bekommt ein Flachdach. Außerdem entsteht eine überbaute Durchfahrt mit Rampe zur Zementlagerung sowie ein Lagerplatz für Schüttgüter.

1969

Nach dem Tod von Gottfried Splietker wird die Firma von August und Kaspar geführt.

1972

Am Bauhof in St. Vit entsteht eine große Halle. Sie ist für die Produktion von Fertigteilen entwickelt und verfügt über eine 5-Tonnen-Kranbahn. Heute dient diese als Lagerhalle.

1978

Heinrich, der älteste Sohn von August, steigt nach dem Studium zum Bauingenieur ins Unternehmen ein. Seine Brüder und Kaspars Sohn Michael beginnen in dieser Zeit ebenfalls Ausbildungen in der Baubranche.

 

1978

Aus der Firma Gebrüder Splietker wird die Splietker Baugesellschaft mbH und die ersten schlüsselfertigen Bauten entstehen.

1984

Michael Splietker tritt nach absolviertem Architekturstudium in die Firma ein und leitet es gemeinsam mit seinem Cousin Heinrich in der dritten Generation.

1985

Augustinus, Heinrichs Bruder, tritt nach absolvierter Meisterprüfung zum Maurermeister in das Unternehmen ein.

1986

Die Sparten Baustofflagerungen und Tiefbauarbeiten werden eingestellt.

Ab jetzt konzentriert sich das Unternehmen auf die Planung und den Bau zum Festpreis: der Grundstein für das heutige Geschäftsmodell. Mit der Ausführung eigener Entwürfe beginnt eine Erfolgsgeschichte.

.

1989

August und Kasper ziehen sich aus dem Unternehmen in den Ruhestand zurück und übertragen die Firma ihren beiden Söhnen Heinrich und Michael.

Kaspar verstirbt im Jahr 1989 und August im Jahr 1996.

 

1990

Heinrich, Michael und Augustinus werden zu gleichen Anteilen Gesellschafter. Wie in den Anfängen wird das Familienunternehmen nun von drei Familienmitgliedern geführt.

1991

Im Baugebiet "Eickenpatt" in St. Vit übernimmt die Firma Splietker ein erstes Baugebiet als Erschließungsträger, ein Meilenstein des neuen Geschäftskonzepts.

1994

Im Baugebiet „Auf der Bitterhorst“ kurz vor St. Vit baut Splietker einen Großteil der Häuser und festigt mit einem Rekordjahr seine Position als regionales Bauunternehmen.

1996

Durch einen Erschließungsvertrag für das Baugebiet „Franz-Geshe-Straße“ in St. Vit entsteht das erste komplett und ausschließlich mit Splietker-Häusern realisierte Baugebiet.

2000

Robert, Sohn von Heinrich, tritt nach Abschluss der Maurerlehre in die Firma ein, später folgt die Meisterprüfung im Maurerhandwerk. Dies ist der Startschuss der vierten Splietker-Generation.

2003

Die Splietker Baugesellschaft feiert 25. Jahre Schlüsselfertigbau.

2007

Am 01.04.2007 feiert Splietker sein 100-jähriges Jubiläum als Bauunternehmen.

Bei einer großen Feier werden Ehrenurkunden der IHK und Handwerkskammer überreicht.

2011

Kathrin Gerhard, geborene Splietker und Tochter von Heinrich, tritt nach dem Studium zur Bauingenieurin der Firma bei. Gemeinsam mit ihrem Bruder Robert übernimmt sie Gesellschaftsanteile ihres Vaters Heinrich.

2013

Das Bürogebäude an der Kleestraße wird umgebaut und modernisiert.

2017

Nach Bachelor- und Masterstudium der Architektur steigt Michaels Sohn Moritz in das Unternehmen ein und vervollständigt mit Kathrin und Robert die vierte Generation.

2019

Moritz Splietker übernimmt die Unternehmensanteile von Heinrich, Kathrin und Robert. Jetzt leitet er gemeinsam mit seinem Vater Michael den Traditionsbetrieb.